logo1.gif (5217 Byte)

Afrika goes Ungarn - der Artikel ist on!!

Entrance                 

News
news at  news!
Touren/Camps:
Afrika:
Waterberg
Etoscha
Kaokofeld
Sossusvlei

Botswana
Sofitour 2001
Khowaribschlucht
Serengeti

Nepal


Europa:
Alpen neu!
Ungarn neu!


Specials:
Outdoorkochen

Afrikaausstellung

Bilder/
Equipment:
Impressionen
Bilder

Farmen:
Elisenheim


Shop

Links

Kontakt/ Impressum

last update 18.10.2004
 


Was bisher geschah:
Letztes Jahr konnte es Berndal und Ralf (o.H.) nicht lassen und fuhren nach dem TNS (ThursdayNightSkate) in Richtung Ulm los, um am Ende der Nacht dort, am Startpunkt der Ehrmanntour anzukommen.
   
Ein Jahr später machen sich wieder drei Gestalten (Berndal, T-low und ich) auf um über Ulm nach Wangen zu skaten, um dort an der Ehrmann Tour 2004 mitzufahren.

Bericht folgt.
   
Hier:
Abfahrt war Donnerstag um 12.30 Uhr im Park beim Biergarten, wo Berndal schon eine halbe Stunde auf mich gewartet hatte.
Wir fuhren am Leuze vorbei um noch T-low einzufangen und dann weiter Richtung Esslingen. Der Burger König in Deizisau lud uns zur ersten Rast ein und dann weiter Richtung Plochingen und dann zu Geislinger Steige. Hier hatten wir etwas Mühe auf dem ultraschmalen Bürgersteig die Steige hoch zu kommen.
Um vor Sonnenuntergang in Ulm einzufahren, fuhren wir dann auch immer wieder auf der Straße, wenn kein Verkehr kam.
Nach der Steige dübelten wir etwas über die schwäbische Alb bis nach Ulm und dort das lange Gefällstück bis in den Ortskern.
 
 

Unsere Übernachtungsgelegenheit hatte sich erst auf 20.30 Uhr angemeldet und so konnten wir die ersten Weizen direkt am Münster einnehmen.
Als Steffen uns dann zum Duschen anrief gabs dann noch ein kleines Ankommweizen.
Der Hunger trieb uns dann in ein Pfannekuchen-Haus, wo wir uns vorsichtshalber gegen die Ulmer Vampire etwas Knoblauch zuführten.
Nachts gab es dann noch Probleme mit sturmklingelnden Nachbarn, die Berndal immer bereitwillig nach meinen Anweisungen zur Türe herein ließ.

Mit Sonnenaufgang begaben wir uns wieder auf die Piste und fuhren einen Teil des Donauradwegs. Nach ca 2 km mußte T-low und ich den Asphalt testen, weil Berndal in seinem morgentlichen Trahn ein Stöckchen übersehen hatte.
 
Von Ulm nach Wangen hatten wir dann den schönsten Asphalt, schönes Wetter und eine super Aussicht. Der Zeitdruck machte uns zwar manchmal etwas nervös, aber die Abfahrten wurden immer wieder mit schönen Steigungen belohnt ;-).
Das schlimmste Stück war dann die Gefällstrecke nach Wangen, die wir knapp 2 Stunden später wieder rauf durften.
In Wangen hatten wir dann nur kurz Zeit zum einchecken und dann ging es auch schon los.
 
 
Die Ehrmann Tour

Die Ehrmann-Tour hatte dieses Jahr eine sehr anspruchsvolle Strecke, was sich gleich 9 km nach Wangen zeigte, als die riesen Steigung wieder überwunden werden musste.
Die Teilnehmer bekamen hier schon  einen Vorgeschmack auf das, was sie bei der Tour erwarten sollte.
Steile Anstiege und ebenso steile Abfahrten zeigten allen die Leistungsgrenzen und boten einem gleichzeitig die Möglichkeit Strecken zu fahren, die man sonst nie fahren würde.
 
 
Jeden Abend konnten wir unsere verbrauchten Kalorien wieder einfahren, sei es über Weizenbier oder leckere belegte Brötchen von der lokalen Turnerschaft.
Neben den üblichen Joghurts und dem leckeren Obst konnten sich einige noch was beim Griechen einfangen und sich so die Nächte auf dem WC um die Ohren hauen.
Vom Wetter waren wir anfangs begeistert, weil es ziemlich heiß war, am Sonntag mussten wir allerdings lange im Regen fahren bis die Sonne raus kam.
MC, Ralf (o.H.) und Walter (o.H.) durften sich als 3-Löwentakt Löwen versuchen und fuhren hinter dem Smart in Mengen ein.
Kurz gesagt kann man die Ehrmann Tour als gelungen ansehen. Vielleicht  kann man nächstes Jahr ja noch mehr auf der Straße fahren (in einer noch unbekannten Gegend).

Jan


 
 
     
     
     
     
     
     
   

Fahrzeuge:
Unimog
Mogli´s Ende
Mogli´s 2. Frühling

Kühlersyndrom

Landy:
Serie 109
Defender 110




                              
Skaten/ Sport:
Skaten 2002
Skaten 2003
Skaten 2004 neu!
Ehrmann-Extreme II
neu!


Liegerad fahren neu!